Das Ergebnis von 3D-Vermessungen sind im Regelfall 2D-Grundrisse sowie Schnitte und Ansichten. Noch mehr Informationen und eine größere Flexibilität bieten 3D-Modelle. Sie lassen Grundrisse in jeder Höhe und Schnitte an jeder Position zu. Zusätzlich bieten Sie die Grundlage für 3D-Visualisierungen und 3D-Animationen.

In der Regel werden 3D-Modelle auf der Grundlage von 3D-Vermessungen mittels Laserscanner erzeugt. Da der Scanner auch kleinste Details erfasst, kann je nach Auftrag die Detailtiefe entsprechend im Modell dargestellt werden.

Beispiele

Die Kosten eines 3D-Models richten sich unter anderem nach dem Detaillierungsgrad.
Wir unterteilen in fünf Detaillierungsgrade:

  • Detailgrad 0: Regionalmodell, 2,5-D-Geländemodell mit Luftbildtextur

 

  • Detailgrad 1: Klötzchenmodell, Gebäudeblock (Grundfläche hochgezogen)

  • Detailgrad 2: 3D-Modell der Außenhülle und Dachstrukturen und einfachen Texturen

  • Detailgrad 3: Architekturmodell, 3D-Modell der Außenhülle mit Textur

  • Detailgrad 4: Innenraummodell, 3D-Modell des Gebäudes mit Etagen, Innenräumen etc. und Texturen